Neu ab 8.5.2017: FitnessBoxen speziell für Frauen, montags 19:00 - 20:00 Uhr, Parkschule 4 (kleine Sporthalle)

Aber was bringt der neue Fitnesstrend für Frauen? Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und Selbstbewußtsein.
Der Vorteil vom FitnessBoxen: Durch das Boxtraining kann man sich so richtig auspowern ohne schmerzhafte Verletzungen davon zu tragen; es hält fit und hilft dir den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Neben der pyshischen Grundausbildung erlernst du die Grundlagen der Boxtechniken. Springseil, Zirkeltraining, Pratzen- und Sandsackarbeit helfen Dir dabei das Erlernte auszuprobieren. Du schöpfst Selbsvertrauen und Selbstbewußtsein um auch außerhalb des Sports sicher aufzutreten. Sie verbessern die eigene Durchsetzungsfähigkeit sowie ihre Koordination und Konzetration.
 
Und dieser neue Fitnesstrend ist nicht teuer. Der einfache Vereinsbeitrag reicht. Sollte dir das Training Spaß machen, kannst Du Dir später immer noch eigene Boxhandschuhe kaufen.
Bring Hallensportkleidung und ein gewisses Maß an Selbstmotivation mit und komme zum kostenlosen Probetraining vorbei.

Fragen beantwortet Alexander Kahn, Tel. 0152 / 21444750

Grund dafür war die Einweihung des neuen mobilen Hochringes. So wurde das Geschehen auch durch den Besuch einiger Politiker, Vertreter des LSV und der Medien begleitet. Auch der Gettorfer TV hat mit vier Boxern daran teilgenommen.
Für die Boxer Denis, Domenic und Hamed sowie die Boxerin Caya war es die erste Ringerfahrung außerhalb der Parkallee.
Da eine passende Gegnerin für Caya verletzungsbedingt ausfiel, hat sie sich kurzerhand einen der Jungs im Ring vorgenommen.
 
 
Üblicherweise werden Sparringskämpfe nicht gewertet, so dass alle Sportler als Sieger den Ring verließen.
Dennoch haben sie alle ihr Können beherzt unter Beweis gestellt und standen den teilweise viel erfahreneren Boxern nur wenig nach.
 
Die Sportler des GTV bedanken sich herzlich für die Einladung und freuen sich auf die nächsten Herausforderungen.
 
Alexander Kahn, Abteilungsleiter

Das Boxen seit Januar 2016 zurück in Gettorf! Nach 50-jähriger Abstinenz heißt es wieder „Ring frei“ beim Gettorfer TV. Der GTV freut sich das bestehende Sportangebot um diese traditionsreiche Sportart erweitern zu können.

Die Spartenleitung übernimmt Alexander Kahn. Der junge Familienvater und seit kurzem Wahl-Gettorfer freut sich auf zahlreiche Interessenten.

Zu den Trainigseinheiten montags und donnerstags 20 bis 22 Uhr, kleine Halle an der Parkschule, ist jeder herzlich willkommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand vom konditions- und kraftreichen Training profitieren möchte, um sich fit zu halten oder tatsächlich in Zukunft an Wettkämpfen teilnehmen möchte.

„Bringt einfach gute Laune und Hallensportkleidung zu einem Probetraining mit und probiert es aus“, so Alexander Kahn. Die Sportart ist ein ideales und vielseitiges Ganzkörpertrainig und erfordert ein hohes Maß an Disziplin, Kraft und Ausdauer, aber auch motorische und koordinative Fähigkeiten.

Insbesondere das Schlagtraining am Sandsack oder Pratzenarbeit eignen sich hervorragend, um den alltäglich Stress abzubauen und bietet idealen Ausgleich für alle, die den Berufsalltag überwiegend im Sitzen verbringen. Neben den genannten Trainingsmethoden, wird auch an der Technik in Form von Schattenboxen und Partnerarbeit geschliffen oder durch Zirkelübungen Kraft und Kondition aufgebaut.

Fitness-Boxen ist modernes und vielseitiges Workout-Programm, das sich immer mehr steigender Beliebtheit erfreut.
Dabei muss man beim Fitness-Boxtraining kein blaues Auge oder andere Blessuren davon tragen. Diese ultimative Workout-Sportart vereint vielmehr die traditionellen Boxübungen (Sandsack- & Partnerarbeit, Seilspringen, Pratzenarbeit) mit anderen Fitness- und Konditionsaufgaben (Zirkeltraining, Geräte- oder Dehnübungen).
 
Die abwechslungsreiche Gestaltung der Trainingseinheiten fördert aller Kraftarten (z.B. Schnellkraft, Maximalkraft und Kraftausdauer) und hilft gleichzeitig die eigenen Orientierungs-, Reaktions- und Balancefähigkeiten zu schulen.
Ein weiterer Grund für die wachsende Popularität dieses Sports ist die Tatsache, dass fast ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet wird.
Diese Art der Fitness ist besonders schonend für Gelenke, Sehnen und Bänder und hilft Fehlentwicklungen und Verletzungen durch falsche Ausführungen und zu viele Gewichte zu vermeiden.

Fragen beantwortet Alexander Kahn, Tel. 0152 / 21444750, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Folgenden steht das Protokoll als Download bereit.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2017-01-19-ProtokollAbteilungsversammlungBoxen.pdf)Protokoll[Abteilungsversammlung Boxen]54 KB