Im Rahmen des HerzAktivMonat Mai 2018 werden durch die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf e.V. (LAG) in ganz Schleswig-Holstein Bewegungsangebote, Vorträge und Wiederbelebungstrainings für Jedermann angeboten, um für mehr Alltagsaktivität zu sorgen und für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sensibilisieren. Der Gettorfer Turnverein beteiligt sich mit folgenden Angeboten:

 

Herz-Lungen-Wiederbelebung-Notfalltraining

Donnerstag, 03.05.18, 19:15 – 20:15 Uhr. Dreifeldhalle der Parkschule Gettorf, via Kirchhofsallee, Hallenteil 3.

Jens Bomblat ist Rettungssanitäter und leitet seit vielen Jahren Trainings zur Herz-Lungen-Wiederbelebung. Es wird gezeigt, wie eine richtige Wiederbelebung funktioniert und an Puppen kann jeder dann selbst üben, um für den Notfall vorbereitet zu sein. Anmeldungen bitte unter 04346 8819 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Vortrag „Herzgesundheit, die vom Teller kommt“

Freitag, 04.05.18, 18:00 – 19:00 Uhr, Kirchhofsallee 28 in Gettorf, Raum 10, 2. Stock.

Im Vortrag der Diätassistentin Franziska Rethorn-Mißfeldt erfahren Sie, wie Sie Ihre Herzgesundheit nicht nur durch Bewegung, sondern auch durch die richtige Ernährung unterstützen und fördern können. Wie ernähre ich mich „herzaktiv“? Durch welche Tipps und Tricks kann ich mit der Ernährung mein Herz-Kreislauf-System optimal unterstützen? Was sind „Schmierstoffe für die Gefäße“? Diese und ähnliche Fragen werden hier geklärt. Anmeldung bitte unter 04346 92 92 329 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Vortrag „Körperliches Training bei Herzerkrankungen – Möglichkeiten und Nutzen“

Freitag, 18.05.18, 18:00 – 19:00 Uhr, Kirchhofsallee 28 in Gettorf, Raum 10, 2. Stock.

Durch den zweiten Vortrag lernen Sie eine weitere Möglichkeit kennen, aktiv etwas für ihre Herzgesundheit zu tun. Sportwissenschaftler Finn Schwarzlow zeigt, was Menschen mit Bluthochdruck, nach einem Herzinfarkt oder mit Byepass und/oder Stent beachten sollten, wenn sie körperlich aktiv sind. Es wird besprochen, welche Sportarten sich am ehesten eignen und wie man die optimale Belastung für sich selbst herausfindet. Und was bringt es einem ganz persönlich überhaupt, seinen Alltag körperlich aktiv zu gestalten?
Anmeldungen bitte unter 04346 8819 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.