(Zum Aufklappen bitte auf Symbol klicken.)

Wie melde ich mein Kind zum Schwimmen an?

Die Anmeldung zum Schwimmtraining erfolgt ausschließlich über den Spartenleiter "Schwimmen" entweder per E-Mail oder telefonisch. Anmeldungen für die Neu-Schwimmer-Ausbildung sollten Sie rechtzeitig vornehmen, da mit einer Wartezeit von circa zwei Jahren zu rechnen ist.
Bei Anmeldungen für weiterführende Gruppen kann das Training, nach einem kleinen "Einstellungstest", in der darauf folgenden Woche beginnen.

Alle Anmeldungen müssen schriftlich bestätigt werden.

Welche Rolle spielen die Eltern bei der Schwimmausbildung?

Die Eltern sind die ersten "Lehrer". Dabei ist es erforderlich, dass die Eltern ein aktives Interesse an der Schwimmausbildung zeigen. Außerhalb des Schwimmunterrichts spielen die Eltern eine wichtige Rolle bei der Schwimmausbildung, dem Erlernen von Sicherheitsregeln und dem Umgang mit Gefahren, die mit dem nassen Element verbunden sind.

Daher sollten Eltern ihre Kinder am und im Wasser ständig beaufsichtigen und unterstützen.

Warum gibt es eine so lange Warteliste für die Neuschwimmerausbildung?

Für die Neu-Schwimmer-Ausbildung wird eine Warteliste geführt, da die Anzahl der Interessenten größer ist als die Plätze, die zur Verfügung stehen.
Die Teilnehmerzahl im Lehrschwimmbecken ist - nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen - auf max. 14 Teilnehmer begrenzt.

Was machen wir bei der Neuschwimmerausbildung anders?

Unsere Wassergewöhnung/Lehrschwimmausbildung läuft anders ab, als die Schwimmkurse, wie sie zum Beispiel von den meisten Schwimmbädern angeboten werden. Unser Ziel ist es nicht, mit "Ach und Krach" irgendwie nach einer bestimmten Anzahl von Stunden das Seepferdchen abnehmen zu können. Unser Ziel ist es, den Kindern das Schwimmen bei zu bringen und zwar so, dass es ihnen Spaß macht und sie hinterher die besten Voraussetzungen mitbringen, erfolgreich in unseren anderen Gruppen mitschwimmen zu können. Für diese umfangreichere Schwimmausbildung brauchen wir zwar deutlich mehr Zeit, aber die haben wir ja auch, da Sie bei uns keinen Kursbeitrag sondern lediglich den Vereins- und Spartenbeitrag zahlen.

Wie schnell wird mein Kind schwimmen lernen?

Lernen ist ein kontinuierlicher Prozess über einen längeren Zeitraum. Kinder lernen unterschiedlich schnell und intensiv. Einige Kinder erwerben das Seepferdchen-Abzeichen in 2-3 Monaten, andere brauchen hierfür ein Jahr. Eine regelmäßige Teilnahme am Schwimmtraining ist zwingend erforderlich, da Kinder bei ständigen Unterbrechungen der Ausbildung das Erlernte vergessen und die Trainer mit diesen Kindern von Neuem beginnen müssen.

Woher weiß ich, in welcher Gruppe mein Kind schwimmen kann?

Die Einteilung der Gruppen erfolgt in der Regel einmal jährlich durch die Schwimmtrainer. Kinder, die den Leistungsstand einer Gruppe übertreffen, werden automatisch in die nächst höhere Gruppe geschickt.
Bei neuen Mitgliedern wird in der ersten Stunde die "Leistungsfähigkeit" geprüft und so die passende Gruppe ermittelt.

Warum gibt es keinen Bronze-, Silber- oder Goldkurs?

Auf den Bahnen schwimmen immer Kinder und Jugendliche gleichen Leistungsstandes zusammen. Dies ist unabhängig vom Abzeichen und Alter.
In der Regel werden die Abzeichen während des normalen Trainingsbetriebes abgenommen. Das Training ist bei regelmäßiger Teilnahme so ausgelegt, dass die Prüfung für die Abzeichen ohne große Mühe zu schaffen ist.

Wie komme ich zur Schwimmhalle ins Uni-Sportforum nach Kiel?

Bis Ende 2015 gibt es einen Bus, der zu bestimmten Zeiten vom Bahnhof in Gettorf abfährt. Kurze Zeit später ist noch ein Halt an der Rollschnellbahn vorgesehen.
Pünktlich 20 Minuten nach Ende der Trainingszeit fährt der Bus an der Uni-Schwimmhalle ab. Bitte beachten Sie, dass während der Busfahrt und dem Umkleiden, die Aufsichtspflicht bei den Eltern liegt.

Ab 2016 bilden die Eltern Fahrgemeinschaften bzw. organisieren auf eigene Kosten eine Sammelbeförderung. Der Verein will die Umsetzung gern unterstützen.

Was muss ich meinem Kind alles zum Schwimmen mitgeben?

Mitzunehmen ist alles was man auch sonst für einen Schwimmhallenbesuch benötigt (Duschschaum, Badeschuhe, Handtücher usw.). Darüber hinaus ist noch ein stabiles Vorhängeschloss zum Sichern der Schränke notwendig. Schmuck, Mobiltelefone und größere Mengen Bargeld sollten zu Hause gelassen werden.
Zum Eintritt in die Schwimmhalle ist der Schwimmausweis erforderlich.

Wozu dient der Schwimmausweis?

Der Schwimmausweis hat zwei Funktionen. Zum einen berechtigt er zum Betreten der Schwimmhalle. Der Ausweis ist dem Personal bei jedem Training unaufgefordert vorzulegen. Zum anderen erhebt die Schwimmsparte einen Sonderbeitrag, nur die Zahlung des Sonderbeitrages berechtigt am Schwimmtraining teilzunehmen. Ob dieser Sonderbeitrag bezahlt wird, kontrollieren die Übungsleiter/Spartenleiter anhand des Ausweises.

Was gibt es in der Schwimmhalle zu beachten?

Zunächst einmal gilt natürlich die Schwimmhallenordnung des Sportforums. Auszugweise die wichtigsten Regelungen:

  • Jeder Schwimmer ist verpflichtet, sich unbekleidet und mit Seife am gesamten Körper zu waschen. Ein ungeduschter Schwimmbadbesucher verunreinigt das Wasser circa 60 mal stärker als jemand, der vor dem Schwimmen geduscht hat. Der Seifenschaum ist gründlich abzuspühlen, nur so bleibt die Chlorbelastung im Wasser gering. Unbekleidet soll geduscht werden, weil sich sonst Duschschaum und Hautschüppchen im Badeanzug/in der Badehose sammeln und im Schwimmbecken ausgewaschen werden. Bei uns wird das durch die Übungsleiter/Spartenleiter kontrolliert.
  • Es ist nicht gestattet:
    • die Schwimmhalle mit Straßenbekleidung zu betreten
    • in der Schwimmhalle zu essen oder zu trinken, insbesondere dürfen keine Glasflaschen in die Halle mitgenommen werden,
    • Taschen u. ä. mit in die Schwimmhalle zu nehmen,
    • in der Schwimmhalle zu laufen,
    • von den Längsseiten in die Becken zu springen,
    • sich an Schwimmleinen anzuhängen, auf ihnen zu stehen oder zu sitzen,
    • unter der Schwimmbrücke hindurchzutauchen.

Des weiteren darf sich niemand unbeaufsichtigt im/am Wasser (z. B. vor oder nach den Trainingsstunden) aufhalten. Den Anweisungen der Übungsleiter und des Personals in der Schwimmhalle ist stets folge zu leisten.

Warum erhebt die Schwimmsparte einen Zusatzbeitrag?

Der Zusatzbeitrag ist wegen der zusätzlich anfallenden Kosten notwendig. Hierzu zählt die Miete für die Schwimmhalle, den Bus und die Entlohnung der Übungsleiter.
Der Zusatzbeitrag ist ganzjährig zu entrichten, auch wenn kein Schwimmbetrieb stattfindet. Diese Regelung erleichtert die Abrechnung und Ihre Kostenkontrolle. Auch für Mitglieder die Teilleistungen (z. B. Bustransfer) nicht nutzen, gilt der Sonderbeitrag in voller Höhe.

Wie melde ich mein Kind vom Schwimmen ab?

Der freiwillige Austritt aus der Schwimmsparte muss vier Wochen vor Quartalsschluss schriftlich unter Rückgabe des Schwimmausweises beim Spartenleiter angezeigt werden. Die Beiträge sind bis zum Schluss des Quartals zu zahlen.
Der Austritt aus dem Gettorfer Turnverein ist in Paragraph 5 "Beendigung der Mitgliedschaft" der Satzung geregelt.

Erreichbarkeit unseres Vereins

Sportbüro

Fon 04346 - 88 19
WhatsApp 0176 - 205 88 368.

Das Sportbüro beantwortet Fragen zu den Sportangeboten des Vereins sowie allgemeine Fragen, z.B. wie man Mitglied wird und wie viel Beitrag in welcher Abteilung erhoben wird.
Wir sind praktisch immer für unsere Mitglieder da. Jedoch haben wir auch Termine oder geben Sportstunden. Unsere Mindestberatungszeiten finden Sie mit diesem
Link.

 

Mitgliederverwaltung

Fon 04346 - 429 14 63
WhatsApp 0176 - 216 37 850

Hier gibt es konkrete Antworten bei Fragen zum Mitgliedschaftsstatus, z.B. warum wie viel Beitrag abgebucht wurde. Kündigungen und Abteilungsänderungen sind weiterhin nur schriftlich mit handschriftlicher Unterschrift zum Quartalsende möglich.