Erster vereinsinterner Athletik und Technik-Norm-Test

Gleich im Januar ging es los: Da starteten die meisten der momentan 19 Mädchen der Wettkampf- Gerätturngruppe mit dem Athletik – und Technik- Normtest. Es wurden die gezeigten Schwierigkeiten wie Tau hangeln oder Klappmesser sowie Handstand stehen (auf dem Boden und das dann ohne oder mithilfe der Wand oder gar auf dem Methodikbarrenholm), aber auch Beweglichkeit und Ausführung gezeigt und bewertet. Es war der erste vereinsinterne Wettbewerb des GTV. Bei diesem Wettbewerb sah man deutlich, dass nicht automatisch die älteste die meisten Punkte/Station bekommt. Ebenso konnte eine Teilnehmerin eine vermeintlich leichte Komplexübung aus dem Lostopf gezogen und dennoch weniger Punkte als eine andere mit schwierigeren Elementen bekommen haben. Hier war die Körperspannung und das Durchführen des Elementes ist bester Haltung vorrangig. Nach einigen Wochen kam es dann zur Siegerehrung, bei denen es untereinander sicherlich ein paar Überraschungen gab. Dieses AN- und TN Test werden wir in kürze Wiederholen, da sie u.a. die Grundlagen des Turnens bilden.

 

Kreisliga 2019

Der Gettorfer TV konnte mit Aileen Lust, Nele Hergenröder, Sophia Ekelmann sowie die Gastturnerinnen aus Nortorf Sophia Güstrau und Nele Saalmüller die Kreisliga bestreiten und liegt nach dem ersten Durchgang am 24.03. auf Rang 4 von 8 Teams und liegen nur 1,30 Punkte hinter Platz 2. Sophia G. hatte einen schlechten Tag erwischt. Die sonst so routinierte Turnerin zeigte einen schönen Handstützüberschlag über den Tisch, zeigte jedoch beim Barren und auf dem Balken Nerven. Amelie Mahrt musste an dem Tag krankheitsbedingt passen. Für den vorgesehenen Einsatz am Barren sprang dann Sophia Ekelmann ein und zeigte eine zwar zu kurze aber dafür gut dargebotene Übung und glich somit das Missgeschick der anderen Sophia aus. Das ist Teamarbeit! Beim Schwebebalken musste nur Sophia G. das Gerät verlassen, alle anderen 3 Turnerinnen Nele H., Nele S. und Sophia E. blieben auf dem Balken und sorgten somit für wichtige Punkte. Neben dem Balken müssen wir uns auch am Boden noch ein wenig besser darstellen. Dennoch waren schöne Übungen der Gettorferinnen zu sehen. Aileen Lust hatte an diesem Gerät die höchste Endwertung der GTV-Mädels. Sie hatte von den allen Turnerinnen am Boden den vierthöchsten Ausgangswert. Die junge Gastturnerin Nele Saalmüller (Jahrgang 2008) war am Ende des Durchganges im Gesamtergebnis die 4.beste Teilnehmerin aller Turnerinnen, die alle 4 Geräte turnte und ihre gleichaltrige Sophia Ekelmann Mannschaftskollegin schaffte es trotz einen Handballspiels zuvor als 9. beste Teilnehmerin im Gesamtergebnis. Nele S. vertrat Amelie, die krankheitsbedingt ausfiel.                

Beeke Schmidt ging für den Kieler TV an den Start und war in diesem Team eine wichtige Säule. Ein paar wenig Unsicherheiten beim Sprung beim Einturnen ließen dennoch einen tollen Sprung im Wettkampf zu. Pech hatte sie am Balken, dafür eine gut vorgetragene Barrenübung und Bodenübung.

Der nächste Wettkampf findet am 28.04 in der Uni gegen 10 Uhr statt. Vielleicht gelingt es uns, Platz 3 zu erturnen? Nach dem Wettkampf des KTV RD folgt der WK der KTV Kiel, an dem Beeke teilnehmen wird.

 

Pflichtstufenmannschaftswettbewerb der Kreisturnverbände

Auch in diesem Jahr wurde bei uns angefragt, welche Mädchen in die Auswahlmannschaft des Kreisturnverbandes Rendsburg-Eckernförde mitmachen können, damit der KTV RD bei dem Mannschaftswettbewerb der Kreisturnverbände 2 Mannschaften stellen kann. Eine Mannschaft besteht aus 9-11 jährigen Turnerinnen und die andere aus 12 bis 17 Jahre alte Mädchen. Von uns nahmen beim Auswahlturnen 3 Mädchen teil und Nele Giese sowie Greta Lingen wurden in die Auswahl berufen. Sie wurden eingesetzt für den Sprung. Entweder der Handstützüberschlag über den Tisch oder auf dem Mattenberg, Landung dann in Rückenlage. Beide vertieften noch ihre Sprünge bis zum Wettkampftag am 30.03. in Raisdorf. Der Zeitaufwand hatte sich gelohnt. Sowohl Gretas Sprung über den Tisch und Neles Sprung auf den Mattenberg waren so gut, dass sie mit in das Gesamtergebnis am Sprung genommen werden konnten. Am Ende erreichte diese Mannschaft des KTV RD in der Altersklasse 9-11 einen hervorragenden 7.ten Platz von 9 Mannschaften.

 

Landesmeisterschaft der Senioren

Die Trainerin der leistungsorientierten Turngruppen, Melanie Lienemann-Günther, startete in der Altersklasse 45-49 am 30.03.19 in der Rudi-Gauch-Halle (LLZ) und hatte 2 Konkurrentinnen. Eine schön vorgetragene Bodenübung und eine etwas höher im Ausgangswert und technisch relativ gut gezeigte Barrenübung waren schon die halbe Miete. Die Darbietung auf der Bank war mit ein paar Wacklern versehen, dennoch gab es viele Punkte. Und über den Tisch ging es diesmal mit Geschrei: Im Anlauf befand sich auf einmal ein kleines Kind, dass durch den Zuruf der rennenden Melanie noch rechtzeitig Platz machte und sie den Sprung noch gut meistern konnte. Am Ende gewann sie zum wahrscheinlich 4.ten Mal in Folge den Landestitel und darf sich auf die Deutschen Seniorenmeisterschaften freuen, die im Mai in der Nähe von Baden-Baden stattfinden.

 

Kampfrichterinnen

Der Gettorfer Turnverein hat eine neue C-Kampfrichterin für Gerätturnen weiblich, Kürbereich. Vela Scheuse absolvierte erfolgreich zu Jahresbeginn die sehr umfangreiche Kampfrichterausbildung und darf den GTV ab sofort unterstützen. Ihre ersten Einsätze als C-Kampfrichterin hatte sie in der Kreisliga und bei der Seniorenlandesmeisterschaft. Beeke Schmidt, die mit Melanie Lienemann-Günther im letzten Jahr die Ausbildung zur C-Liznez-Kampfrichterin absolvierte, war am 30.03.19 erstmals in diesem Jahr als Kampfrichterin im Einsatz und konnte im letzten Jahr schon 3 Einsätze verbuchen. Viel Freude beim Kampfrichtern, immer ein gutes Auge und Geduld sowie Ruhe, um die vielen Nachfragen zu beantworten.

 

 

Ausblick bis Juli 2019

Im April folgt der zweite Durchgang der Kreisliga, im Mai die Kreismeisterschafen in Nortorf. An diesem Wettkampf sollten alle Turnerinnen der Wettkampfgruppe teilnehmen. Der Nachmittagswettbewerb ist der Qualifikationswettkampf für die Landesmeisterschaft, die im Juni stattfinden wird. Eine Woche später finden die Mehrkampfmeisterschaften statt. An diesem Wettkampf in Eutin wollen Aileen Lust, Beeke Schmidt, Vela Scheuse und Nele Hergenröder teilnehmen. Vielleicht gelingt es jemanden, sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu qualifizieren, die in diesem Jahr ebenfalls in Eutin (September) stattfinden werden. Sie müssen bei diesem Wettkampf auf ihre Trainerin Melanie Lienemann-Günther verzichten, da an diesem Wochenende auch die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Baden-Württemberg stattfinden.