Ehrenamtskoordination und Vereinsleben

Liebe Mitglieder,

ein Sportverein steht und fällt mit einem starken ehrenamtlichen Engagement. Es schafft Bindung zwischen Abteilungen, dem Hauptamt sowie den Mitgliedern und kann einen elementaren Beitrag zum Vereinsleben leisten. Wir wollen keine Ausreden wie die Pandemie vorschieben. Jedoch müssen wir konstatieren, dass das Vereinsleben im GTV brach liegt. Damit wir jedoch für die Zeit nach Corona gewappnet sind, befassen wir uns jetzt mit dem Thema!


Hin und wieder werden vereinzelt Stimmen laut und monieren, dass der Verein wie ein Unternehmen geführt werde, dem Ehrenamt keine Beachtung geschenkt wird und der GTV nicht mehr das sei, was er mal war. Stimmt, das ist wohl auch so und vielleicht ist die Entwicklung auch eine natürliche Anpassung des Anspruches der Mitglieder an einen modern geführten Sportverein. Ebenso könnte es doch auch ganz charmant sein, wenn nicht nur in den Rückspiegel geschaut wird, um vermeintliche Probleme zu beschreiben, sondern in Lösungen gedacht wird, um die Zukunft im Interesse aller zu gestalten.


Daher rufen wir alle angesprochenen Mitglieder auf, sich mit dem Vorstand in einen Dialog zu begeben und die Sachlage zu diskutieren. Quintessenz des Austausches soll die Schaffung der Stelle eines Ehrenamtskoordinators (m/w/d) sein, der in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand die Akquise, Begleitung und Koordination des Ehrenamtes übernimmt. Dabei ist das vorrangige Ziel zu verfolgen, den Verein durch diverse Aktionen und Veranstaltung mit Leben zu füllen.


Also schaut nicht mehr in den Rückspiegel, nehmt Kontakt zu uns auf und wagt einen Blick nach vorne durch die Windschutzscheibe. Jetzt seid Ihr gefragt!

 

Herzliche Grüße

Euer Vorstand